Viscount Legend by KeyB Organ

George Fleury an der Viscount Legend


Brain Auger plays the Viscount Legend

Perfekte Zusammenarbeit 

Die neue VISCOUNT Legend Orgel ist in Zusammenarbeit mit KeyB, Elvio Previati, in Italien entwickelt und gebaut worden. Die neuen Viscount Legend Orgeln bieten unglaublich expressive Fähigkeiten und ein einfach zu bedienendes Panel in einem sehr portablen Gehäuse. Viscount Legends verfügen über die neueste Stufe in Tonewheel Modelling Technologie, welche den Musikern ein unglaubliches Spielgefühl, ohne Kompromisse, mit einem fantastischen Orgelsound erlaubt.

EASY TO PLAY

Wenn Sie an einer Viscount by KeyB Legend sitzen: Einschalten und losspielen. Alles was Sie brauchen ist dort wo Sie es erwarten. So wie an einer klassischen Tonewheel Orgel. Keine komplizierten Menu oder kleine LCD's. Alles direkt und einfach zu bedienen!

FULL SET OF DRAWBARS

Haben Sie schon einmal an einer klassischen Tonewheel Orgel gespielt? Sie werden sich sofort wieder daran erinnern. Die Legend hat 2 volle Sets von je 9 Drawbars für das obere Manual und 2 volle Sets von je 9 Drawbars für das untere Manual. Für das Pedal stehen 2 weitere Drawbars zur Verfügung.

Viscount Legend Drawbars

HARMONIC PERCUSSION

Auf der rechten Seite, wo sie hingehören ist die ganze Percussion platziert. 2nd und 3rd Harmonic Percussion. Soft und Normal Percussion Volume sowie Fast und Slow Attack.

Viscount Legend Vibrato / Percussion

UPPER / LOWER REALTIME CONTROLS

Links vom Upper Manual sitzen die Echtzeit Regler für: Volume; Reverb; Drive; Keyclick; Fine Tuning; Crosstalk; Tone Controls; Pedals Sustain; Percussion (Decay, Volume).

Links vom Lower Manual sitzen die Echtzeit Regler für: Reverb (Post/Pre, Hall/Spring); Drive (Classic, Rock); Tonewheel Model ('30, '50, '70); Transpose; Rotary (Direct, Classic/Rock); Hold (Int/Ext); Pedals (Direct, To Lower).

VOLUME (SOFT/NORMAL) VIBRATO AND CHORUS

Vibrato/Chorus können separat für jedes Manual oder natürlich auch zuammen benützt werden. Die verschiedenen Vibrato und Chorus Arten können mit dem bekannten grossen Drehknopf eingestellt werden.

Viscount Legend Controls

WATERFALL KEYBOARDS

Zusammen mit dem hervorragenden Sound, der einfachen Bedienung haben die Legend Orgeln eine sehr gut zu spielende Waterfall Tastatur. 2x 61 Tasten die sich anfühlen wie bei einer klassischen Tonewheel. Kein Vergleich zu einer Synthesizer oder Keyboardtastatur. Für alle, die Pedal spielen möchten,gibt es ein 25 Tasten Vollpedal. Selbstverständlich kann auch jedes ander Midi Pedal benützt werden. Die Legend Pedal besitzen denselben Radius wie die Klassiker.

2 DRAWBARS PRESETS REALTIME CONTROLS

2 "schwarze Oktaven" (1 pro Manual) finden Sie auf der Legend. So können Drawbar Settings in Echtzeit gewechselt werden.

Viscount Legend Keyboard

AUDIO CONNECTIONS

AUDIO IN/OUT: Die Legends können via Output Left/Right  an jedes Lautsprechersystem angeschlossen werden. Für Besitzer eines Rorary Lautsprechersystems kann eine Verbindung mit dem 11 Pin Stecker hergestellt werden. 

AUDIO PEDALS OUTPUT: Die Legends haben einen separaten Pedal Output. Somit kann das Signal direkt auf ein Lautsprechersystem gelegt werden. Ohne Vibrato/Chorus oder Rotary Emulation.

FX SEND/ RETURN: Hoer können externe Effekte angeschlossen werden.

ANALOG IN: Line Input für externe Geräte.

INPUT GAIN: Volumenregler der externen Geräte.

PEDAL CONTROLS

EXP: Expression Pedals

ROTARY: Fussschateranschluss für Rotary Geschindigkeit.

HOLD: Hold control für Legend und ein externes Midiinstrument .

MIDI

FULL MIDI: Out 1, Out 2, In, Thru, Pedalboard In.

USB POWER CHARGE: Hier kann das Smartphone/Tablet mit Strom versorgt werden.

Viscount Legend Connections
Viscount Legend Tonewheel Modeling

LATEST IN MODELING TECHNOLOGY

Die neuen Viscount by KeyB Legend Orgeln, entworfen in Zusammenarbeit mit NEWTONE, setzen auf die innovtive TMT (Tonewheel  Modeling Technology) um eine perfekte Simulation einer klassischen Tonewhell Orgel zu erhalten. Das Resultat ist ein sehr harmonischer, natürlicher Sound der mit klassischem Sampling nie erreicht werden kann. Die Legends reproduzieren alle wichtigen Charakteren einer mechanischen Tonewheel Orgel inklusive Cross Talk, Leakage Noise, elektrisches brummen und Oktav Tapering. Ebenfalls ist auch eine ausgezeichnete Rotary Speaker Simulation eingebaut. Das soll Freunde der mechanischen Rotor Lautsprecher nicht davon abhalten einen Leslie mit 11 Pin Anschluss direkt mit der Legend zu verbinden.

Viscount Legend Orgel - jetzt eingetroffen und spielbereit

Listenpreis CHF 2'799.00

Tasche zu Vicount Legend CHF 215.00

Viscount Legend Live - jetzt eingetroffen und spielbereit

Unterschied zur Legend:

  • Keine "schwarze Oktave"
  • andere Bedienelemente für Vibrato/Chorus und Perkussion
  • kein Halbmondschalter an der Fronseite

Listenpreis CHF 2'099.00

Tasche zu Viscount Legend Live CHF 170.00

Viscount Legend Solo

Die Legend Solo ist eine Digitalorgel mit Einzeltastatur, die man bei Bedarf auch in ein oberes und unteres Manual plus Pedal unterteilen kann. Dank der neuen TMT (Tonewheel Modeling Technology) Klangerzeugungstechnologie kann die Legend Solo alle Features der unter dem Begriff Hammond bekannten elektromechanischen Orgeln simulieren.

Diese innovative Synthese-Technologie verwendet physikalische Modelle und berücksichtigt alle Faktoren, die den Klang originaler Orgeln beeinflussen, zum Beispiel die perfekte Synchronisation der Profilscheiben, mängelbehaftete elektrische Schaltkreise, Motorgeräusche usw.

Das Instrument verfügt über zwei Sets von neun Zugriegeln plus zwei Zugriegel für das optionale Viscount

Fußpedal oder jedes andere MIDI-Fußpedal. Ohne Fußpedal kann man diese zwei Zugriegel mit den ersten beiden Oktaven der Tastatur spielen.

Man kann das Instrument generell auf drei Arten betreiben:

- Single-Modus: Man spielt eines der beiden Zugriegel-Sets auf der gesamten Tastatur.

- Split-Modus / Upper und Lower: Man spielt das obere und untere Manual elektromechanischer Orgeln mit jeweils eigenem Zugriegel-Set in zwei getrennten Zonen auf der Tastatur.

- Double-Modus / Upper und Lower: Man spielt Upper mit eigenem Zugriegel-Set auf der Legend Solo Tastatur und Lower mit eigenem Zugriegel-Set auf einer externen Tastatur, die an die [MIDI IN]-Buchse angeschlossen ist.

Zusätzlich zu den Zugriegeln gibt es 4 Presets, die man für jede Sektion frei editieren und speichern kann.

Die Legend Solo  verfügt über eine „Waterfall“-Tastatur. Jeder Orgeleffekt und jedes Orgelgeräusch ist über das Bedienfeld steuerbar. Hierzu zählen Reverb-Pegel, Reverb-Typ, Distortion, Rotating Speaker-Typ, Percussion, 3-Band-EQ sowie Keyclick- und Crosstalk-Geräusche.

Es stehen drei verschiedene Typen elektromechanischer Orgeln mit jeweils eigener Klangcharakteristik aus unterschiedlichen Perioden zur Wahl: das BC-Modell aus den 30ern, das B3-Modell aus den 50ern und das A100-Modell aus den 70ern.

Auch die typischen Effektregler für Vibrato und Chorus, Percussion und der berühmte Hebel-Schalter für die Geschwindigkeit des Rotary-Lautsprechers. Man kann diesen Lautsprecher mit der Orgel simulieren oder einen echten Lautsprecher an die klassische 11-Pol-Buchse auf der Rückseite anschließen. Weiterhin kann man das Instrument wie bei Gospel-Musikern üblich mit umgekehrten Zugriegel-Sets verwenden.

Listenpreis CHF 1'210.00

Rückansicht der Legend Solo
Brian Auger spielt die Legend an der Namm Show 2017
ebenfalls kein unbekannter in Sachen Tonewheel Dr. Lonnie Smith
auch Ronnie Foster kennt sich da aus, auch wenn das "Chäppi" eher an Radrennen erinnert :-)

Zubehör

Tasche zu Viscount Legend / Legend Live

Tasche für Legend CHF 215.00

Tasche für Legend Live CHF 170.00

Holzständer Viscount Legend

Listenpreis CHF 785.00

Metallständer für Viscount Legend

Listenpreis CHF 305.00

Orgelbank Viscount Legend

Listenpreis CHF 720.00

Viscount Pedalboard 25 Tasten inkl. Schweller

Listenpreis CHF 1'390.00

Viscount Pedalboard 18 Tasten inkl. Schweller

Listenpreis CHF 1'190.00