Yamaha MX 49 / Yamaha MOXF 6

Yamaha MX 49

Die neue Brücke zwischen Hardware und Software

Die MX Synthesizer bieten eine sorgfältige Auswahl an Sounds des Yamaha MOTIF XS. Diese zugkräftige Klangpalette ist in einem schlanken Instrument verpackt (das in zwei Varianten erhältlich ist: Mit 49 oder mit 61 Tasten), das perfekt zum heutigen mobilen Lebensstil passt. 
Die MX-Modelle sind aber nicht nur Synthesizer, sie überbrücken auch die Lücke zwischen Hard- und Software. Dank der fortschrittlichen Audio/MIDI-Integration, DAW- und VST-Controller-Features sowie der mitgelieferten Music Production Software-Suite verbindet der MX die Zuverlässigkeit von Hardware mit der Flexbilität von Software und bietet Ihnen somit das beste beider Welten zu einem bahnbrechend niedrigen Preis.

Mehr als 1.000 Voices der MOTIF-Serie

Mehr als 1.000 Voices der MOTIF-Serie

 

Der MX49/MX61 enthält mehr als 1.000 Voices, die direkt aus der erfolgreichen MOTIF-XS-Serie abgeleitet wurden. Von realistischen Instrumenten-Sounds wie Acoustic Piano, E-Piano, Strings und Drums bis hin zu komplexen Synth/Electronic-Sounds mit acht Elements - der MX stellt Ihnen die beliebtesten MOTIF-XS-Voices auf Knopfdruck zur Verfügung. Die optimierte Bedienoberfläche des MX hilft Ihnen bei der Auswahl der Voices. Dank der überarbeiteten Category-Auswahl ist es einfacher denn je, die genau richtige Voice zu finden. Sie können auch eigene Sounds direkt am Intrument bearbeiten und speichern.

VCM-Effekte

VCM-Effekte

 

Die MX-Synthesizer verfügen über Effekte der Virtual Circuitry Modeling Technologie (VCM), die Vintage-Effektgeräte auf Transistor-Ebene simulieren und die Sounds von EQs, Flanger, Phaser und Wah-Effekten ermöglichen, die die 70er-Jahre wieder aufleben lassen.

Einfacher Split/Layer-Performance-Modus für die schnelle Inspiration

Einfacher Split/Layer-Performance-Modus

 

Im MOTIF war der Performance-Modus schon immer der erste Anlaufpunkt für spontane Inspiration - der MX ist da nicht anders. Sie können problemlos zwei Voices - jede mit ihrem eigenen intelligenten Arpeggiator - auf der Tastatur kombinieren, indem Sie die dedizierten Split-und Layer-Tasten betätigen. Ein zusätzlicher Part für einen Drum-Track vervollständigt die eindrucksvollen Performances, die sich wie eine ganze Band anfühlen. Die 128 Performances des MX sind mit den neuesten Club-kompatiblen Grooves vorprogrammiert, können aber alle vom Benutzer bearbeitet werden.

16-fache Multitimbralität und 128-fache Polyphonie

16-fache Multitimbralität und 128-fache Polyphonie

 

Eine Performance enthält nicht nur die drei oben beschriebenen Voices, sondern alle Einstellungen für ein komplettes Multi-Setting mit bis zu 16 Parts. Sie können beim Spielen zwischen den 16 Parts wechseln, ohne dass die Töne abgeschnitten werden. Mit 128 Stimmen Polyphonie können selbst die dichtesten Sequenzen Ihrer DAW gespielt werden. Diese Eigenschaften macht den MX zum perfekten Tongenerator für Live-Performances und die Live-Wiedergabe von DAW-MIDI-Spuren.

Bi-direktionales USB-Audio/MIDI-Interface

Bi-direktionales USB-Audio/MIDI-Interface

 

Der MX ist jedoch nicht nur zum Steuern von DAW-Software und VSTs gedacht, er ist außerdem noch ein Audio-Interface. Schließen Sie ihn einfach mit einem USB-Kabel an Ihren Computer an und schon können Sie alle Töne Ihres Computer über den Kopfhörerausgang des MX abhören. Oder hören Sie Ihre DAW-Spuren ab, indem Sie den MX an externe Studio-Monitore oder eine PA anschließen. Da die Audio-Konverter des MX für professionelle Musik-Anwendungen gemacht sind, klingen alle Signale Ihres Computers - auch Spiele - besser, wenn Sie den MX als Ausgang verwenden. Die MX-Schnittstelle ist bi-direktional, so dass Sie auch die Sounds des MX in bestmöglicher Qualität direkt und digital auf Ihrem Computer aufnehmen können, ohne jemals in den analogen Bereich wechseln zu müssen.

Vielfältige Steuerungsmöglichkeiten für VSTs und DAWs

Vielfältige Steuerungsmöglichkeiten für VSTs und DAWs

 

Die MX verfügt über Regler und langlebige Tasten zur Steuerung von internen Sounds, DAW-Parametern und VST-Instrumenten. Die denkbar einfache Bedienoberfläche ist mit einem Remote-Template-Editor auf Ihrem Computer verknüpft, so dass jedes Ihrer VST-PlugIns durch den MX gesteuert werden kann. Es gibt Advanced-Integration-Vorlagen für die Verwendung mit einer Vielzahl von DAWs. Bei der Verwendung mit Cubase kann mit dem großen AI-Regler jeder Parameter gesteuert werden, indem Sie einfach mit dem Mauscursor auf den gewünschten Parameter zeigen. Es ging noch nie schneller, die volle Kontrolle über Cubase zu übernehmen.

Eine komplette Musik-Produktions-Software-Suite wird mitgeliefert

Komplette Musik-Produktions-Software-Suite

 

Die MX-Synthesizer sind den einzigen Hardware-Synths in ihrer Preisklasse, die mit einer kompletten Suite an Musik-Produktions-Software-Tools geliefert werden. Die mitgelieferte Software Steinberg Cubase AI verfügt über 48 Audio-Spuren und 64 MIDI-Spuren, integrierte VST-Effekte und Notations-Möglichkeiten, so dass Sie schon allein mit dem MX und Cubase AI komplette Produktionen fahren können. Aber das ist noch nicht alles, mit Steinberg Prologue und dem Yamaha YC-3B Orgel Emulator werden noch zwei VST-Instrumente mitgeliefert, mit denen Sie sofort loslegen können.
Dazu gibt es noch den Remote-Template-Editor für die Anpassung der Controller an die verschiedenen VSTs. Und nicht zuletzt wird es noch einen MX-Editor geben.

Analoge und digitale Anschlussmöglichkeiten

Analoge und digitale Anschlussmöglichkeiten

 

Neben dem USB-Audio/MIDI-Interface verfügt der MX auch über einen USB-to-Device-Anschluss, an dem Sie USB-Sticks zum Speichern der Daten des MX anschließen können. Umgekehrt können Sie sogar Wave-Dateien direkt von einem angeschlossenen USB-Stick wiedergeben lassen. Wenn Sie einen Tablet-Computer oder einen MP3-Player in Ihr System einbinden wollen, können Sie ihn mit einem Mini-Stereo-Kabel an den AUX-Eingang des MX anschließen.

Leichtgewicht mit einer Qualitäts-Tastatur von Yamaha

Leichtgewicht mit einer Qualitäts-Tastatur von Yamaha

Während fast alle anderen Controller-Keyboards kostengünstige OEM-Tastaturen verwenden, ist der MX mit einer fachmännisch gefertigten Tastatur von Yamaha ausgestattet - dem weltweit größten Tastatur-Hersteller. Er wiegt nur 3,8 kg (MX49) beziehungsweise 4,8 kg (MX61) und kann deshalb leicht mit nur einer Hand getragen werden. Die MX-Synthesizer haben ein kompaktes Design, so dass sie leicht von Gig zu Gig zu transportieren sind und ebenso leicht in beengte Home-Studios passen.

 

Listenpreis CHF 641.00

Yamaha MOXF6 / MOXF8

Yamaha-MOXF6

Yamaha hat die MOX-Serie mit einem mächtigen Update auf ein neues Level gehoben. Die neueste MOTIF-XF-Technologie wurde verwendet, um den MOX mit mehr Sounds, mehr Effekten und sogar einer Flash-Board-Option zu erweitern.
Aufgrund der Kompatibilität mit Daten aus der MOTIF-XF- und MOX- Serie kann der MOXF auf eine immens große Library aus Sounds und Samples zurückgreifen, darüber hinaus stehen Angebote von Drittherstellern in großer Zahl zur Verfügung. Der MOXF vereint somit Erweiterbarkeit, leichte Transportmöglichkeit und die Kompatibilität mit einer großen Zahl anderer Instrumente – und das zu einem sehr moderaten Preis. Damit bringt die MOXF-Serie MOTIF-XF-Power in das Live-Spiel sowie in die Musikproduktion einer ganz neuen Generation junger und jung gebliebener Musiker.

Die fünf wesentlichen Features

 

 

MOTIF XF Soundqualität

 

 

• MOTIF XF Sound-Engine

 

Der MOXF bietet ein breites Spektrum an Voices wie Pianos, E-Pianos, Streicher, Blas- und Orchesterinstrumente, Gitarren, Bässe, Drums sowie vielfältige Variationen traditioneller und moderner Synthesizersounds. Eine Besonderheit sind die digitalen Reproduktionen zweier Yamaha-Flügel (CF III und S6), wie sie nur von einem Hersteller akustischer Pianos zu erwarten sind. Mit dem auf 741 MB erweiterten Wave-ROM bietet der MOXF 136 neue Voices einschließlich des S6-Flügels, Keyboard-Sounds wie Clavinets, Orgeln, Akkordeons sowie Voices aus einem breiten stilistischen Spektrum von Klassik bis Hip-Hop.

• VCM Effekte

 

Yamahas patentierte VCM-Technologie (Virtual Circuitry Modeling) hebt Effekte wie Vintage-EQ’s, Kompressoren und Phaser-Effekte auf einen neuen, sehr hohen Standard. Diese Technologie versetzt Yamaha in die Lage, die Qualität der Sounds im MOXF mit der Simulation analoger Effekte bis ins Detail ihrer Bauteile enorm zu steigern und hörbar zu machen. Der MOXF beinhaltet weiterhin hochqualitative Effekte, wie sie sich sonst in großen Digital-Studio-Mischpulten finden, wie z.B. der preisgekrönte REV-X-Hall aus dem SPX2000. Im Insert-Weg lassen sich diese Effekte auf bis zu 8 Parts anwenden. Zusätzlich ist es mit Hilfe der Vocoder-Effekte möglich, durch ein angeschlossenes Mikrofon die Stimme um erstaunliche Effekte oder interessante Harmonien zu erweitern.

Erweiterbarkeit durch Flash Memory

 

Der MOXF ist kompatibel mit dem gesamten für MOTIF XF und MOX entwickelten Sound-Content. Ein optional erhältliches Flash-Board erlaubt es, zusätzliche Samples bis zu einer maximalen Gesamt-Kapazität von1 GB zu laden. Damit ist es möglich, den User-Speicher des MOXF nach individuellen Gesichtspunkten zu gestalten. Es stehen für diese Erweiterung sowohl Promotion-Soundsets, wie „Inspiration In A Flash“ und „CP1 Piano“, als auch Third-Party-Librarys in großer Anzahl zur Verfügung.

Performance-Mode für mehr Kreativität

 

Kombinieren Sie bis zu vier Voices im Performance-Modus und spielen Sie sie auf nur einem MIDI-Kanal. Das ermöglicht Ihnen nicht nur dynamische und gelayerte Sounds, sondern auch beispielsweise Soli über Drum- und Bassbegleitung zu spielen. Mit der interaktiven ARP-Engine entfachen Sie Ihre volle Kreativität, da Sie schon durch das Spielen von simplen Akkorden oder auch nur durch das Spielen mit einem Finger eine eindrucksvolle musikalische Begleitung generieren können. Der MOXF bietet 256 vorgefertigte Performances in einer Vielzahl von Musikrichtungen wie beispielsweise Rock, World, Hip Hop, Jazz und mehr.

• On-Board-Sequenzer, um mit Ihrer Inspiration ein neues Level zu erreichen

Der MOXF enthält einen eingebauten Sequenzer, der Sie in die Lage versetzt, ohne einen Computer oder andere Zusatzgeräte, Musik auf einem hohen qualitativen Niveau zu produzieren. Dieses mächtige Werkzeug bietet sowohl die direkte Aufnahme Ihres Live-Spiels als auch das Step-Recording, mit dem Sie exakte Phrasen oder schwierige Passagen aufnehmen bzw. programmieren können.

Der MOXF als Zentrum Ihres Musik-Produktionsstudios

 

 

1.) Ein komplettes Softwarepaket im Lieferumfang

 

Damit können Sie Ihren MOXF leicht in eine Computer-Umgebung einbinden. Darin eingeschlossen ist der MOXF-Editor, der Ihnen eine detaillierte Bearbeitung aller Parameter einer Voice oder eines Mixings erlaubt. Mit dem MOXF Remote-Editor sind Sie in der Lage, sich Fernsteuerungs-Vorlagen zu erstellen, um beispielsweise Ihre favorisierten VST-Instrumente fernzusteuern. Das erleichtert die Integration zusammen mit Cubase besonders.

2.) Ein einzelnes USB-Kabel für alle Audio- und MIDI-Verbindungen

Nur ein einzelnes USB-Kabel ist nötig, um Ihre Audio- und MIDI-Daten auf einen Mac oder einen Windows-PC zu übertragen. Der MOX besitzt ein eingebautes 4-In-2-Out-USB-Audio-Interface, mit dem Sie die internen Sounds des MOX direkt auf Ihrem Computer aufnehmen können. Zwei dezidierte Audio-Eingänge können genutzt werden, um beispielsweise Gitarre oder Gesang auf Ihrem Rechner aufzunehmen. Durch dieses Konzept können Sie nahezu alle Studioquellen über den MOX mit Ihrer DAW, wie beispielsweise Steinberg Cubase, aufnehmen.
Die USB-Integration des MOX ist ideal, um Audio- und MIDI-Daten sowie Controller-Befehle an den Computer zu übertragen. Im Studio haben Sie so Ihre gesamte DAW von einem Punkt aus im Griff. Doch auch in Live-Situationen profitieren Sie von diesem Konzept: Spielen Sie VST-Instrumente auf Ihrem Notebook und integrieren Sie so die Welt der VST-Instrumente in Ihr Setup.

3.) Musikproduktion mit Cubase AI 7

 

Cubase AI 7 ist eine Version der bekannten Musikproduktionssoftware von Steinberg, die insbesondere für eine nahtlose Integration mit Yamaha Musikproduktions-Synthesizern produziert wurde. Da der MOXF sowohl MIDI als auch Audio unterstützt, sind Sie in der Lage, bis zu 48 MIDI- und bis zu 32 Audio-Kanäle aufzunehmen. Durch den Umstand, dass Sie z.B. ein Mischpult, ein Mikrofon bzw. eine Gitarre am Analog-Eingang des MOXF anschließen können Sie nahezu jedes Instrument über den MOXF aufzunehmen. Mit den eingebauten Effekten und der Möglichkeit, bis zu 16 VST-Instrumente kontrollieren zu können, versetzt Cubase AI 7 Sie in die Lage, den gesamten Musikproduktionsprozess zentral abzuwickeln. Einschließlich der Notation in einer Partitur und Mischpultautomation!

4.) Alles unter Kontrolle

Der MOXF besitzt eine besondere Fernsteuerungs-Funktionalität für DAW-Software, die es Ihnen ermöglicht, Buttons auf der Bedienoberfläche zum Beispiel für das Öffnen und Schließen von Fenstern in Ihrer Software zu verwenden. Auch das Hinzufügen von Spuren oder Anwählen von VST-Instrumenten ist möglich. Der AI-Knopf lässt sich als Jog-Wheel oder zum Einstellen von Parametern verwenden, die Sie mit der Maus selektieren. Darüber hinaus lassen sich auch andere populäre DAW-Programme damit steuern.

5.) Steinberg Prologue VSTi

 

Prologue ist ein wunderbar klingender Analogsynthesizer, der zu einem schwer ersetzbaren Teil Ihrer VSTi-Sammlung wird. Warme Flächensounds, breite Pads, griffige Lead-Sounds und vieles dazwischen können Sie von Prolouge erwarten. Das intuitiv bedienbare User-Interface bietet Zugriff auf die drei Oszillatoren, druckvolle Multimode-Filter, zwei LFO‘s, eine umfangreiche Modulationsmatrix sowie die Onboard-Effekte. Da es sich bei Prologue um einen polyphonen Synthesizer mit 128 Stimmen handelt, werden Sie (wahrscheinlich) nicht so schnell an kreative Grenzen stoßen.

6.) YC-3B Tone Wheel Organ VST

Bei YC-3B handelt es sich um ein VST-Instrument, das den klassischen Sound elektromechanischer Orgeln reproduziert. 64 Presets wurden vorprogrammiert und können so als Vorlage Ihrer eigenen Kreationen dienen, die sich als VST-Presets abspeichern lassen.

Leichte Handhabung

 

 

• Intuitive Bedienung und umfangreiche Steuerung

 

Durch die Kategoriesuche finden Sie intuitiv und sehr schnell das passende Instrument. 16 verschiedene Instrumentenkategorien mit ihren Unterteilungen machen es besonders einfach, den Sound zu finden, den Sie brauchen.
Mit dem Performance-Creator, der erstmals im S90 XS zum Einsatz kam, ist es auch mit dem MOXF möglich, Layer- oder Split-Performances mit einem einzigen Knopfdruck zu erstellen. Beginnen Sie mit einer Voice. Durch einen Druck auf den Button „Layer“ wird automatisch ein passender Layer-Sound ausgewählt. Drücken Sie „Split“, wird automatisch ein Bass-Sound zum Spielen mit der linken Hand geladen. Mit der Funktion „Drum Assign“ ist es möglich, zu den unzähligen eingebauten Rhythmus-Patterns zu spielen.

• Die 88-Tasten mit gewichteter Hammermechanik und die neuen halbgewichteten 61-Tasten

 

Der MOXF8 besitzt eine 88-Tasten 'Graded Hammer Standard'-Klaviatur. Sie sorgt für eine authentische wie realistische Klaviaturansprache. Auch auf ein natürliches Spielgefühl wurde geachtet: Tiefe Töne erfordern mehr Kraft im Andruck, während hohe Töne weniger Energie benötigen. Der MOXF6 besitzt eine halbgewichtete 61-Tasten Klaviatur. Sie wurde unter der Idee entwickelt, einer Vielzahl von Instrumenten die optimale Spielbarkeit zu bieten.

• Mobilität - Leicht und einfach zu transportieren

 

Die erstaunlich leichten Gehäuse (MOX6: 7,1 kg, MOX8: 14,89 kg) machen es einfach, den MOX zu Proben oder zum Gig mitzunehmen. Es handelt sich um die gleichermaßen leichtesten und dennoch leistungsstärksten Workstations, die Yamaha je auf den Markt gebracht hat. Beide Modelle sind 50% leichter als die vergleichbaren MOTIF-Modelle.

Listenpreis MOXF6 61 Tasten CHF 1'306.00
Listenpreis MOXF8 88 Tasten CHF 1'900.00